Craniosacraltherapie-Ausbildung

für Heilpraktiker

Was versteht man unter Craniosacraltherapie?

Es ist eine Körpertherapie und stammt von der Osteopathie ab. Es handelt sich um eine manuelle Therapie, die sanft aber auch intensiv und tief gleichermaßen Körper & Seele mit einbezieht. Ein sanfter Druck löst Blockaden und Verspannungen die ihrerseits oftmals Ursache für andere Beschwerden sind.

Was versteht man unter „craniosacralem System“ ?
Dazu gehören Schädel, die Wirbelsäule mit Kreuzbein und die Flüssigkeit die innerhalb der Begrenzungen pulsiert.

Wenn das Craniosakral-System durch äußeren Einfluß wie Unfall, Verletzung, Stress usw nicht mehr im Gleichgewicht ist, dann kann das Auswirkungen auf das gesamte Nervensystem haben, die Psyche des Menschen kann sich verändern. Körperliche und psychische Phänomene treten auf, und wenn nichts unternommen wird können im Laufe der Zeit auch schwerere Krankheitsbilder entstehen.

Wie wirkt die Craniosacrale-Therapie?
Durch eine sanfte manuelle Therapie werden körperliche aber auch seelische Blockaden gefunden und gelöst. Ausserdem regt diese Therapie auch Selbstheilungskräfte im Körper an.

Viele Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Verdauungsprobleme aber auch Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, und depressive Verstimmungen können durch die craniosacrale Therapie behandelt werden.

Lehrinhalte

Sie lernen die Grundlagen der Craniosacraltherapie kennen und damit umzugehen.
Darin eingeschlossen sind die wesentlichen theoretischen Grundkenntnisse wie Anatomie und Funktionen des craniosacralen Systems, sowie der damit in Verbindung stehenden Strukturen. Viel Raum nimmt außerdem das praktische Einüben wichtiger Griffe und Techniken ein, die für die Craniosacralarbeit unerlässlich sind.

Da diese Therapieform unter anderem auch zum Auffinden und Lösen körperlicher und emotionaler Traumata sehr gut geeignet ist, werden auch die Grundprinzipien der therapeutischen Gesprächsführung erlernt. Die Integration einiger einfacher Elemente aus der Psychotherapie hilft uns dabei, während der Körperarbeit einen sicheren Dialog zu führen.

Schwerpunkte:

  • Craniosacrale Körper- und Traumatherapie
  • Säuglings und Kindercranio
  • Craniovisceraltherapie

Die wichtigste Fertigkeit aber, die wir im Rahmen der Cranio-Sakral-Ausbildung lernen, ist die Kunst des Spürens und Beobachtens. Erst auf der Grundlage einer feinsinnigen Wahrnehmung und einer nicht eingreifenden Haltung ist es uns möglich, qualitativ hochwertig und für den Patienten verantwortungsvoll zu arbeiten.

Der Dozent

Joachim Wenk, Heilpraktiker tätig in eigener Praxis
und als Dozent an Heilpraktikerschulen

Kursgebühr

nur 580 €

je Modul

Termine

3 Module je 5 Tage

1. Modul 26.-30. Januar 09
2. Modul 16.-20. März
3. Modul 18.-22. Mai
Heilpraktiker-Intensivschule, Pestalozzistr. 19, 80469 München

Melden Sie sich unverbindlich an: