089-435 759 17 info@hpischule.de FAQ

Mikrobiologische Therapie

Ein Seminar zu Darmaufbau & Darmsanierung

Die „Wurzel“ der „Pflanze“ Mensch – unser Darm – ist nicht selten ein Störfeld. Die mikrobiologische Therapie (Darmaufbau bzw. Darmsanierung) ein Verfahren, das die Art und den Umfang einer ökologischen Fehlbesiedelung aufzeigt und zu einem gesunden Darm (Zellwand, Mukosa, Darmflora) verhilft, so dass die Membran, die unsere Umwelt mit dem Körperinneren verbindet intakt ist.

Die Natur hat diesen sensiblen Bereich durch 4 Barrieren gesichert: Immunsystem, Zellwand, Sekret und Symbionten. Eine intelligente Kommunikation erlaubt in beiden Richtungen einen Stoffaustausch. Bei Störungen verwundert es nicht, dass Bestandteile gesunder Nahrungsmittel als Aggressoren fehlgedeutet werden, oder bei Ausfall eines oder mehrerer Kompartimente Invasoren leichteres Spiel haben den Organismus anzugreifen.

Nicht selten sind die Beschwerden, die den Patienten in die Heilpraxis treiben, als Hautkrankheit, allergischer oder rheumatischer Formenkreis nicht sofort mit dem Darm in Verbindung zu bringen. Anders ist es bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, Obstipation oder Reizdarmsyndrom.

Lehrinhalte

  • Inhalt des 1-Tages-Mikrobiologische Therapie-Seminares als Intensivkurs:
  • Befunderhebung am Patienten und Interpretation von Laborparametern (Stuhluntersuchung)
  • Übersicht der erforderlichen und für den Heilpraktiker zur Verfügung stehenden Präparate sowie deren Einordnung, Wirkungsweise und gezielte Anwendung. (Prä-/Pre- und Probiotika)
  • Begleittherapie unter Berücksichtigung der Konstitution und Disposition einschließlich Milieubereitung- und –Sanierung
  • Umgang mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Ernährungskonzepten

Die mikrobielle Therapie als wichtiger Grundstein in der Heilpraxis

Letztlich wird die Kompetenz in Sachen Darm, Darmsanierung oder korrekt: „Mikrobiologische Therapie“ dem Heilpraktiker unterstellt, der sich traditionsgemäß für die Darmflora interessiert weil Darmmykosen und Dysbakterien häufig auch Therapieblockaden darstellen. Es ist also Voraussetzung und Ziel einer ganzheitlichen Therapie einen gesunden Darm mit einer intakten Mikroflora herzustellen. Beherrscht ein Heilpraktiker den kompletten Algorithmus der Darmsanierung wird er sehr erfolgreich viele Patienten therapieren können.

Der Dozent

Siegfried Kämper, HP, ist seit 1985 in eigener Praxis niedergelassen

Therapie- und Interessensschwerpunkte:
Mikrobiologische Therapie, Ozontherapie, Chiropraktik, Heilhypnose, Augendiagnostik, Versicherungs- und Abrechnungsfragen, Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement, Arznei- und Medizinprodukterecht

Seit 1992 Vizepräsident BDH „Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.“, Seit 1987 Vorsitzender der HPGO 3 e.V. „Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie e. V“, Mitherausgeber der DHZ „Deutsche Heilpraktiker Zeitschrift“, Herausgeber „Praxishandbuch für Heilpraktiker“ (5-Sterne-Bewertung bei Amazon, inkl. einer vom Robert-Koch-Institut selber!)

Kursgebühr

nur 160 €

140 € – für BDH Mitglieder

130 € – für HPI Absolventen

Termine

Donnerstag, 20. September 2018, 9 – 16 Uhr
Heilpraktikerschule München

sowie

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 9 – 16 Uhr
Heilpraktikerschule Köln

Melden Sie sich unverbindlich an: