089-435 759 17 info@hpischule.de FAQ

 OZONTHERAPIE SEMINAR

Mit Erhalt des Zertifikates „Blaue Karte Ozontherapie“

Ozontherapie ist eine altbewährte Therapieform. Schon kurz nach der Entdeckung des Ozons wurden damit erfolgreiche Heilverfahren erprobt. Vor ca 100 Jahren hat fand Dr. Wolff, dass bestimmte Wunden und Verletzungen unter Mithilfenahme von Ozon eine schnellere Heilung hatten. Heute wird Ozon als Therapie vielfältig und erfolgreich eingesetzt.

Besonders die Allergiebehandlung sowie die Stärkung des Immunsystems ist die große Stärke der Ozontherapie. Ozongas ist so klein, dass es sogar zellgängig ist und so sogar bis in die Erythrozyten vordringt.

Wir freuen uns für die Ozontherapie den erfahrende Therapeuten Siegfried Kämper bei uns begrüßen zu dürfen.

Lehrinhalte

  • große & kleine Eigenblutbehandlung
  • rektale Begasung mit Ozon
  • Allergiebehandlung & Immunsystemstimulierung
  • Große Eigenblut-Behandlung wird von allen Teilnehmern praktisch geübt!
  • Zertifikat „Blaue Karte“ HPGO3, der Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie e.V.
  • 30 Seiten-Kursskript
  • besonders Indikationen/ Kontraindikationen und Dosierungsrichtlinien

Die Oztontherapien: Eigenblutbehandlungen und Begasung

Es gibt folgende wesentlichen Anwendungsformen: GEB (Große Eigenblutbehandlung nach Prof. Dr. Wolff und nach Dr. Kief (hyperbare GEB), die Eigenblutbehandlung nach Dr. Windstosser (kleine Blutmenge die i.m oder s.c. reinjiziert wird) und die rektale Insufflation und dann noch topische Anwendungen (Beutelbegasung). Bei der großen Eigenbluttherapie wird das Blut dem Arm des Patienten entnommen, mit Ozon vermischt und zurückinjiziert über den selben Weg in die Vene. Dies ist es das was man im Volksmund meistens meint wenn man Ozontherapie sagt.  Auch bei der „kleinen“ Eigenbluttherapie wird das Patientenblut mit Ozon versetzt und dann aber ins Gewebe gespritzt.

Im Zertifikatskurs „Blaue Karte Ozon“ werden alle Formen demonstriert und in Theorie und Praxis unterrichtet. Die GEB nach Prof. Dr. Wolf wird von jedem Teilnehmer selbst an einem anderen Teilnehmer durchgeführt. Eine schriftliche Prüfung (Multiple Choice) belegt das theoretische Wissen, während die Durchführung der GEB an einem Kollegen belegt, dass der Verfahrensablauf korrekt bekannt ist.

Das erhaltene Zertifikat der blauen Karte wird von der deutschen Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie e.V. ausgestellt welche die größte Vereinigung dieser Sorte ist und bezeichnet einen ordentlichen Ozontherapeuten bzw. Eigenbluttherapietherapeuten.

Zunächst werden die notwendigen theoretischen Grundlagen vermittelt und alle relevanten Techniken demonstriert. Das 30 Seiten-Kursskript wird durchgearbeitet und besonders Indikationen/ Kontraindikationen und Dosierungsrichtlinien herausgearbeitet. Besonders die Technik der großen Eigenblut-Behandlung mit Ozon (GEB) wird mehrfach vorgeführt und dann von allen Teilnehmern einmal selbständig unter Aufsicht des Referenten durchgeführt.

Die praktischen Übungen erfolgen an zwei Behandlungsplätzen, so dass jeder Teilnehmer den Ablauf mehrmals beobachten kann. Ein kleiner Multiple-Choice-Test dokumentiert die erfolgreiche Teilnahme und der Kurs schließt mit der Übergabe des Zertifikates „Blaue Karte Ozontherapie“?.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Der Dozent

Siegfried Kämper, HP, ist seit 1985 in eigener Praxis niedergelassen

Therapie- und Interessensschwerpunkte:
Mikrobiologische Therapie, Ozontherapie, Chiropraktik, Heilhypnose, Augendiagnostik, Versicherungs- und Abrechnungsfragen, Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement, Arznei- und Medizinprodukterecht

Seit 1992 Vizepräsident BDH „Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.“, Seit 1987 Vorsitzender der HPGO 3 e.V. „Heilpraktikergesellschaft für Ozontherapie e. V“, Mitherausgeber der DHZ „Deutsche Heilpraktiker Zeitschrift“, Herausgeber „Praxishandbuch für Heilpraktiker“ (5-Sterne-Bewertung bei Amazon, inkl. einer vom Robert-Koch-Institut selber!)

Kursgebühr

Inklusive aller Materialien und Therapeutenzertifikat 350,– Euro

Termine

Donnerstag, 14. September 2017, 9 bis 18 Uhr
Heilpraktikerschule München

Melden Sie sich unverbindlich an: